Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Zoll stellt 1,3 Kilo Crystal und 5,6 Kilo Marihuana sicher

Dresdner Zoll stellt 1,3 Kilo Crystal und 5,6 Kilo Marihuana sicher

Das Zollfahndungsamt Dresden hat bei den Ermittlungen gegen zwei Verdächtige aus Dresden und Radeberg insgesamt 1,3 Kilogramm Crystal und 5,6 Kilo Marihuana gefunden.

Voriger Artikel
Dresdner Polizei sucht Zeugen nach Sachbeschädigung an 25 Fahrzeugen
Nächster Artikel
Zahnloser Löwe am Goldenen Reiter – Dresdner Polizei sucht Zeugen

Das Zollfahndungsamt Dresden hat bei den Ermittlungen gegen zwei Verdächtige aus Dresden und Radeberg insgesamt 1,3 Kilogramm Crystal und 5,6 Kilo Marihuana gefunden.

Quelle: Zoll Dresden

Nach Angaben der Zöllner sei monatelang gegen die Personen im Alter von 31 und 44 Jahren ermittelt worden. Sie sollen Crystal und Marihuana zum illegalen Verkauf aus Tschechien eingeschmuggelt und im Raum Dresden verkauft haben.

Am Montag wurden die Verdächtigen bei der Fahrt von Tschechien nach Deutschland kontrolliert. Bei ihrer Wiedereinreise über den Grenzübergang Seifhennersdorf durchsuchten die Beamten das Fahrzeug der beiden deutschen Staatsangehörigen. Sie fanden in einem offen auf dem Rücksitz mitgeführten Weihnachtspaket mehr als 1 Kilogramm Crystal und über 5 Kilogramm Marihuana. Daraufhin erfolgte die Festnahme der beiden Täter.

Im Anschluss durchsuchten die Beamten die Wohnungen der Schmuggler in Dresden und Radeberg sowie drei Garagen. Insgesamt fanden die Ermittler 550 Gramm Marihuana, 270 Gramm Crystal, Ecstasy-Tabletten, eine Geldzählmaschine, zwei ungeladene Schreckschusspistolen sowie Bargeld. Die Ermittler gehen bei den gefundenen Drogen von einem Verkaufserlös in Höhe von rund 100.000 Euro aus. Die beiden Beschuldigten wurden am 06.01.2015 dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Dresden vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden Untersuchungshaft anordnete.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr