Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Seniorin fällt nicht auf Betrügerin herein

Dresdner Seniorin fällt nicht auf Betrügerin herein

Eine Betrügerin war am Montag bei einer 69 Jahre alten Frau in Dresden-Lugau an der falschen Adresse. Die Seniorin ließ sich durch einen vermeintlichen Gewinn nicht täuschen und ging nicht auf die Forderungen der unbekannten Frau ein.

Voriger Artikel
Dresden: Motorradfahrer verletzt sich bei Unfall am Blauen Wunder
Nächster Artikel
Hausbewohner in Dresden-Trachau stellen Kellereinbrecher

Die Polizei warnt, sich nicht von vermeintlichen Gewinnen blenden zu lassen und keinen fremden Personen Bargeld zu geben.

Quelle: Stephan Lohse

Diese rief die Rentnerin am Nachmittag an und gab vor, die 69-Jährige hätte 48.500 Euro bei einer Zeitschrift gewonnen. Um den Gewinn zu erhalten, müsse sie Paysafekarten im Wert von 500 Euro kaufen. Deren Codenummern sollte die Dresdnerin bei der Geldübergabe dem Boten und einem Notar übergeben.

Das machte die Seniorin jedoch stutzig. Sie ließ sich nicht auf den Handel ein und verständigte stattdessen die Polizei. Einen weiteren Anruf am Dienstag beendete sie sofort.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang, sich nicht von vermeintlichen Gewinnen blenden zu lassen und keinen fremden Personen Bargeld zu geben.

cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr