Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Polizei sucht Zeugen für Raubüberfälle in Plauen und Prohlis

Dresdner Polizei sucht Zeugen für Raubüberfälle in Plauen und Prohlis

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen für zwei Raubstraftaten in Plauen und Prohlis am Wochenende. In beiden Fällen wurden junge Erwachsene unvermittelt angegriffen und beraubt.

Voriger Artikel
Verkehrsunfall in Dresden-Friedrichstadt – Polizei sucht nach Geschädigtem
Nächster Artikel
Trickbetrüger in Dresden-Bühlau wollten Seniorin um 3800 Euro prellen
Quelle: Stephan Lohse

Die Täter erbeuteten Geld, ein Handy und andere Gegenstände.

Der erste Überfall passierte am Samstagmorgen um 5 Uhr auf der Bernhardstraße in Plauen. Ein 21-Jähriger wurde laut Polizei von zwei Männern unvermittelt von hinten angriffen. Das Duo schlug das Opfer nieder und entriss dem 21-Jährigen seine Umhängetasche. Gestohlen wurden unter anderem zehn Euro Bargeld sowie ein Handy. Der 21-Jährige blieb unverletzt. Eine Beschreibung der beiden Räuber liegt nicht vor.

Am Sonntagmittag gegen 12.30 Uhr wurde ein 18-Jähriger in Prohlis beraubt. Auch diese beiden Täter griffen den jungen Mann unvermittelt an und brachten ihn zu Boden. Im Anschluss raubten sie rund 130 Euro aus dem Portmonee des jungen Mannes. Einige DVDs, die er bei sich hatte, nahmen sie ebenfalls mit. Der 18-Jähriger erlitt leichte Verletzungen.Einer der Täter war etwa 1,90 Meter groß, etwa 30 Jahre alt und von schmaler Statur. Er hatte kurze schwarze Haare und trug einen auffälligen schwarzen Kinnbart. Sein Komplize war etwa 1,75 Meter groß, etwa 25 Jahre alt und von sportlich muskulöser Statur. Auch er hatte schwarze Haare. Auffällig waren diverse Verletzungen an seiner rechten Armbeuge, teilten die Beamten mit.

Hinweise zu den beiden Fällen nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr