Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Polizei stoppt Autofahrer mit 2,34 Promille

Dresdner Polizei stoppt Autofahrer mit 2,34 Promille

Den Beamten der Dresdner Polizei ist am Samstagmorgen ein volltrunkener Autofahrer ins Netz gegangen. Einer Zeugin war der Fahrer eines VW Passat auf der Autobahn aufgefallen, wo er Schlangenlinien fuhr und willkürlich bremste und wieder beschleunigte.

Voriger Artikel
Unbekannte stehlen Münzfernsprecher vom Gelände der Dresdner Uniklinik
Nächster Artikel
Mehrere Autodiebstähle in Dresden - vier Pkw und ein Wohnmobil gestohlen

Den Beamten der Dresdner Polizei ist am Samstagmorgen ein volltrunkener Autofahrer ins Netz gegangen (Archivbild)

Quelle: LVZ-Online .

Zudem verursachte er beinahe einen Unfall.

Als der Mann an der Anschlussstelle Dresden-Altstadt die A4 verließ, folgte ihm die Frau und informierte die Polizei. Die Beamten konnten den Fahrer schließlich kurz vor 9 Uhr an der Kreuzung Hamburger Straße / Warthaer Straße stoppen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,34 Promille. Zudem zeigte sich, dass der 33-Jährige keinen Führerschein besitzt. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr