Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Polizei stellt nach zwei Auseinandersetzungen am Sonntag sieben Tatverdächtige

Dresdner Polizei stellt nach zwei Auseinandersetzungen am Sonntag sieben Tatverdächtige

In der Äußeren Neustadt und der Dresdner Altstadt haben sich am Sonntag zwei Auseinandersetzungen zugetragen. Die Polizei ermittelt jeweils wegen gefährlicher Körperverletzung und nahm sieben Tatverdächtige fest.

Voriger Artikel
Dresdner Polizei schnappt Autodiebe
Nächster Artikel
Per Haftbefehl gesuchter Dresdner versucht, schwimmend zu entkommen

Die Polizei nahm insgesamt sieben Tatverdächtige fest.

Quelle: dpa

Wie die Beamten melden, gerieten in der Nacht zum Sonntag drei Männer im Alter von 25, 26 und 28 Jahren am Albertplatz in Streit mit einer anderen unbekannten Männergruppe.  

Der Streit, der gegen 2 Uhr begann, verlagerte sich auf die Königsbrücker Straße, wo aus den Reihen der Unbekannten Pfefferspray und ein Elektroschocker eingesetzt wurden. Der 28-jährige Mann musste daraufhin ins Krankenhaus gebracht werden. Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma hatten das Geschehen beobachtet und die Polizei alarmiert. Diese stellte zwei der Angreifer und nahm sie vorläufig fest. Es handelt sich um zwei Tunesier im Alter von 18 und 20 Jahren.  

Der zweite Vorfall spielte sich gegen 17 Uhr am Pirnaischen Platz ab. Dort und später auch auf der Ringstraße waren fünf Dresdner im Alter zwischen 28 und 46 Jahren mit drei Irakern verbal aneinandergeraten. Das Wortgefecht schlug schließlich in körperliche Gewalt um und die 24, 28 und 34 Jahre alten irakischen Staatsangehörigen flüchteten in Richtung Kreuzstraße. Einer der beteiligten Dresdner bewarf die Flüchtenden mit einer Bierflasche. Alle drei Iraker wurden leicht verletzt.  

Die Polizei nahm die fünf Dresdner auf der Wilsdruffer Straße fest. Der Staatsschutz ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr