Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Polizei führt Sicherheitssprengung durch – explosiver Fund auf der Hubertusstraße

Dresdner Polizei führt Sicherheitssprengung durch – explosiver Fund auf der Hubertusstraße

In der Wohnung eines in Haft sitzenden 30-jährigen Dresdners an der Hubertusstraße hat die Polizei am Dienstag eine zunächst unbekannte Flüssigkeit sichergestellt.

Überprüfungen am Donnerstag ergaben den Verdacht, es könne sich um eine hochexplosive Flüssigkeit handeln. Da die Beamten keine gefahrlose Lagerung gewährleisten konnten, wurde das Gemisch in der Nacht zum Samstag auf einer Freifläche im Dresdner Norden gesprengt.

Der Wohnungsmieter ist im Zuge verschiedener Ermittlungsverfahren, unter anderem zu Raub und Körperverletzungen sowie wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes, ins Visier der Kriminalpolizei geraten. Die Staatsanwaltschaft Dresden beantragte Haftbefehl. Wie die Polizei mitteilte, bestand der Verdacht, dass der 30-Jährige im Besitz einer scharfen Waffe sei. Ein Spezialeinsatzkommando des Landeskriminalamts Sachsen wurde eingesetzt, um den Mann in seiner Wohnung festzunehmen.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Räumlichkeiten fanden die Beamten eine scharfe Pistole mit Munition, etwa 60 Gramm Crystal, verschiedene Betäubungsmittelutensilien sowie die wahrscheinlich explosive Flüssigkeit. Der Beschuldigte ist zwischenzeitlich einem Ermittlungsrichter vorgeführt worden und sitzt in Haft.

 

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr