Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Feuerwehr zieht Bilanz für 2011 – Weniger Einsätze insgesamt, Zahl der Brände gestiegen

Dresdner Feuerwehr zieht Bilanz für 2011 – Weniger Einsätze insgesamt, Zahl der Brände gestiegen

Dresden. Insgesamt 35.661 Mal rückten die Dresdner Feuerwehren im vergangenen Jahr zu Einsätzen im Stadtgebiet aus. Dies geht aus einer Bilanz hervor, die die Stadt am Mittwoch bekannt gab.

Voriger Artikel
Dresdner Polizei sucht Zeugen zu Unfall am 13. Februar auf der Bautzner Landstraße
Nächster Artikel
Bundespolizei findet in Dresden gestohlenen VW-Transporter auf dem Weg in Richtung Polen

Die Dresdner Feuerwehr musste 2011 zu 1187 Brandereignissen ausrücken. Damit stieg deren Zahl im Vergleich zum Vorjahr um mehr als ein Viertel.

Quelle: Sebastian Kahnert

Demnach sank die Zahl der Einsätze insgesamt unwesentlich um 86 gegenüber dem Jahr 2010. Zu Bränden wurden die Feuerwehren jedoch 233 Mal häufiger gerufen.

1187 Mal hat es in Dresden im letzten Jahr gebrannt. Dabei habe es sich in den allermeisten Fällen um kleine Brände gehandelt, die schnell gelöscht werden konnten. Die Zahl der Großbrände sank indes im Vergleich zu 2010 von neun auf drei. Todesopfer waren glücklicherweise nur ein einziges Mal zu beklagen - bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in der Flensburger Straße im Februar 2011 war eine 78-jährige Frau ums Leben gekommen. 2010 hatte es noch drei Tote gegeben.

22.227 Mal rückten 2011 Noteinsatzfahrzeuge und Rettungswagen der Feuerwehr aus. Das waren im Vergleich zum Vorjahr 780 Einsätze mehr. Die Krankentransporte gingen hingegen um 802 zurück auf immerhin noch 6.566 Fahrten.

Neben den aufregenden gab es im Jahr 2011 bei der Dresdner Feuerwehr auch freudige Momente. So konnte im Februar das neue Brandschutz-, Rettungsdienst- und Katastrophenschutzzentrum in Dresden-Übigau feierlich eingeweiht werden. Hinzu kamen neue Gerätehäuser in Rockau und Cossebaude. Im August 2011 wurde zudem Richtfest auf dem Areal der künftigen City-Wache in der Friedrichstadt gefeiert, die 2012 übergeben werden soll.

Auch als Ausbildungsstandort hat sich Dresden bewährt. In einem Pilotprojekt hatten im August 2011 erstmals junge Menschen eine Ausbildung zum Brandmeisteranwärter begonnen. Für sie endet zurzeit der erste Ausbildungsabschnitt. Für das Projekt hatte die Stadt eigens eine Rettungsdienstarena zur praxisnahen Übung von Rettungseinsätzen errichtet.

Jane Jannke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr