Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Dresdner Feuerwehr musste 2012 seltener ausrücken

Dresdner Feuerwehr musste 2012 seltener ausrücken

Die Dresdner Feuerwehr musste im vergangenen Jahr seltener ausrücken als noch 2011. Zu 929 Bränden wurden die Einsatzkräfte gerufen. Das waren 258 weniger als 2011, teilte Andreas Rümpel, Leiter des städtischen Amtes für Brand- und Katastrophenschutz, mit.

Voriger Artikel
Polizei Dresden schnappt zwei Ladendiebe mit Auto voll Diebesgut
Nächster Artikel
Fiat in Dresden gestohlen - Bundespolizei entdeckt Dieb in Görlitz
Quelle: dpa

Verantwortlich dafür ist der starke Rückgang von Brandstiftungen an Müll- und Recyclingbehältern im vergangenen Jahr. 499 Tonnen brannten 2011, 2012 waren es 216 weniger. Insgesamt kam die Feuerwehr im vergangenen Jahr mit den Rettungsdiensten auf 141.197 Einsätze. Das sind 5488 Einsätze mehr als 2011.

23 Rettungswagen und sechs Notarztfahrzeuge stehen bei der Feuerwehr bereit. Doch manchmal waren alle Rettungswagen unterwegs. Deshalb kamen in 186 Fällen Krankentransportwagen zum Einsatz. In 27 Fällen mussten die Sanitäter sogar mit einem Löschfahrzeug zum Einsatzort fahren.

Mehr zur Jahresbilanz der Feuerwehr und den Umzugsplänen für die Leitstelle und die Wachen in der Louisenstraße und in Klotzsche lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der DNN vom 23. Februar.

tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr