Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Feuerwehr löscht Garagenbrand in Bühlau - Polizei sucht Zeugen

Dresdner Feuerwehr löscht Garagenbrand in Bühlau - Polizei sucht Zeugen

Die Feuerwehr Dresden musste am frühen Montagmorgen einen Garagenbrand im Stadtteil Bühlau bekämpfen. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Das teilte die Feuerwehr am Montag mit.

In einer als Lager genutzten Garage an der Bautzner Landstraße, gegenüber der Jet-Tankstelle, hatten zwei Holzboxen mit Schnittholz Feuer gefangen. Kameraden der Feuerwache Striesen und der Freiwilligen Feuerwehr Bühlau löschten gegen 4.15 Uhr den Brand mit Wasser aus einem Strahlrohr. Anschließend mussten sie gleich noch nebenan weiterarbeiten: In einem Nebengebäude brannten hauptsächlich alte Reifen. Die Flammen hatten auch die Holzdecke erfasst.

Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Ein Zeuge hatte zwei dunkel gekleidete Personen vom Grundstück flüchten sehen, teilten die Beamten am Montagnachmittag mit. Am Vormittag untersuchten Spezialisten den Brandort und sicherten Spuren.

php6d100153d3201303041228.jpg

Einblicke in das Nachtcafe in Dresden-Strehlen

Zur Bildergalerie
phpe64f7e314b201301231403.jpg

Der Platz wurde neu gestaltet, zudem wurde ein Teil der Randbebauung verändert. Gerade kommt noch das Zwinger-Forum dazu.

Zur Bildergalerie
dpa92e91009431383057006.jpg

Gruselparty in Babelsberg. Foto: Ralf Hirschberger

Zur Bildergalerie
phpf37b19f6de201310201337.jpg

Erschöpft, aber glücklich erreichten die Läufer das Ziel auf der Devrientstraße.

Zur Bildergalerie
php156005c5ba201203141254.jpg

In den vergangenen Jahren hatte es verschiedene Umbaupläne gegeben.

Zur Bildergalerie
phpaeba9cc668201310211307.jpg

Über 1000 Bürger und Neonazis protestierten am Wochenende gegen das Schneeberger Asylbewerberheim.

Zur Bildergalerie
php4a9a4b1222201211231633.jpg

Der Striezelmarkt-Baum 1999.

Zur Bildergalerie
php37e52bd38e201005292141.jpg

Bei dem dichten Gedränge auf der Brücke hatte die Passagiere dieser Heißluftballone, die am Abend in den Himmel aufstiegen, die beste Sicht auf das Szenario.

Zur Bildergalerie

Zeugen, die nähere Angaben zu den zwei flüchtigen Personen oder zum Brand machen können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr