Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresdner Bundespolizisten klären vier Einbrüche in Österreich auf

Dresdner Bundespolizisten klären vier Einbrüche in Österreich auf

Zwei Männer, die bereits am 9. Juni in Dresden von der Bundespolizei kontrolliert worden waren, sind für vier Einbrüche im Nachbarland Österreich verantwortlich.

Voriger Artikel
Bundespolizei Dresden stellt illegale Migranten: Gesuchter Libanese gibt sich als Flüchtling aus
Nächster Artikel
Radfahrer in Dresden von Peugeot angefahren – Polizei sucht nach Zeugen

Die Bundespolizei spricht von „hervorragender internationaler Zusammenarbeit“ mit der Kriminalpolizei der Republik Österreich.

Die zwei 18 und 38 Jahre Männer aus der Republik Moldau waren im Zug kontrolliert worden. Sie hatten fünf Laptops, ein iPad mini, eine Festplatte, ein Smartphone und 538,19 Euro in Münzen dabei. Die Bundespolizei Dresden hatte die Bezeichnung, die an einem der Laptops angebracht war, gegoogelt und war so auf die Spur der Täter gekommen.  

Dank der weiteren Ermittlungen konnte das Diebesgut nun seinen Besitzern zurückgegeben werden. Wie die Behörde mitteilt, erhielt die Volksschule Wien die fünf Laptops zurück, die aus deren Computerkabinett entwendet worden waren. Auch der Betreiber einer Betonfirma und der Geschäftsführer eines Fitnessstudios in Österreich bekamen jetzt ihr Eigentum zurück.  

Die Bundespolizei spricht von „hervorragender internationaler Zusammenarbeit“ mit der Kriminalpolizei der Republik Österreich. Die Wiener Staatsanwaltschaft hat unterdessen internationale Haftbefehle gegen die zwei Täter beantragt.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr