Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Bankbetrüger in Argentinien gefasst

Dresdner Bankbetrüger in Argentinien gefasst

Zwei Bankbetrüger, die in Dresden einen Geldautomaten manipuliert hatten, sind in Argentinien festgenommen worden. Die Rumänen hatten gemeinsam mit zwei Komplizen zwischen dem 29. Juli und dem 7. August 2011 an der Großenhainer Straße die Pin-Codes von etwa 240 EC- und Kreditkarten ausgespäht.

Voriger Artikel
Autofahrer bei Unfall in Dresden-Weixdorf schwer verletzt
Nächster Artikel
Gestohlenes Quad in Dresden-Löbtau gefunden – 32-Jähriger in Haft

Beim sogenannten Skimming spähen Betrüger an manipulierten Geldautomaten die Geheimdaten der EC- und Kreditkarten aus.

Quelle: dpa

Mit Hilfe eines Kartenlesegerätes und einer Videokamera an der Decke kamen sie an die geheimen Daten. Anschließend fertigten sie Dubletten der Karten an und hoben damit in Buenos Aires rund 267.000 Euro ab, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Dresdner Ermittler hatten von ihren argentinischen Kollegen mehrere Videosequenzen erhalten, auf denen vier Männer beim Geldabheben mit den gestohlenen Kartendaten zu sehen waren. Dolmetscher identifizierten die Sprache der Männer als Rumänisch. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den Tatverdächtigen um vier Männer zwischen 29 und 33 Jahren handelt. Zwei der Betrüger hatten bereits zuvor in Polen und den Niederlanden gleichgelagerte Straftaten verübt. Im Juli 2012 nahm die Policia Federal Argentina die beiden Männer in Buenos Aires fest. Nach Zahlung einer Kaution wurden sie aus der Haft entlassen. Die Staatsanwaltschaft Dresden hat internationalen Haftbefehl gegen das gesamte Betrüger-Quartett beantragt.

Die Dresdner Kriminalpolizei versucht derweil, über die Financial Intelligence Units der verschiedenen Länder Hinweise zu erlangen, wohin das Geld der Geschädigten geflossen ist.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr