Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden-Südvorstadt: Toyota schleuderte aus der A 17-Ausfahrt

Dresden-Südvorstadt: Toyota schleuderte aus der A 17-Ausfahrt

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 17 in Höhe der Anschlussstelle Dresden-Südvorstadt sind gestern Nachmittag zwei Menschen verletzt worden. Beim Verlassen der Autobahn kam der Toyota Auris plötzlich ins Schleudern, fuhr auf die Leitplanke, überschlug sich und blieb in der Abfahrt auf dem Dach liegen.

Voriger Artikel
Versuchter Einbruch in Juweliergeschäft an Bautzner Straße in Dresden
Nächster Artikel
Rechte Parolen in Dresdner Straßenbahn - zwei Männer festgenommen

Der Toyota kam an der Anschlussstelle Dresden-Südvorstadt ins Schleudern, fuhr auf die Leitplanke, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Zwei Menschen wurden verletzt.

Quelle: Roland Halkasch

Beide Insassen des Toyotas wurden in ein Krankenhaus gebracht, der Pkw hat nur noch Schrottwert. Die Anschlussstelle Dresden-Südvorstadt war nach dem Unfall zunächst voll gesperrt. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Polizei ermittelt nun zur genauen Unfallursache. Im Einsatz war auch ein Hubschrauber der Luftrettung.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 05.05.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr