Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden: Polizei zwingt Lkw-Fahrer zur Pause - Über 16 Stunden am Steuer

Dresden: Polizei zwingt Lkw-Fahrer zur Pause - Über 16 Stunden am Steuer

Die Autobahnpolizei hat in der Nacht zum Freitag den Fahrer eines Sattelschleppers zur Pause gezwungen. Der 33-Jährige hatte bereits mehr als 16 Stunden am Steuer gesessen, teilte die Behörde am Sonntag in Dresden mit.

Voriger Artikel
Wohnung in Dresden-Strehlen und Gießerei in Großzschachwitz brennen
Nächster Artikel
Diebe berauben jungen Mann in der Dresdner Neustadt

Auf der A17 bei Dresden ist ein Trucker Schlängellinien gefahren, weil er schon über 16 Stunden am Steuer saß.

Quelle: dpa

Das Fahrzeug war gegen 1.30 Uhr einer Streife auf der Autobahn 17 aufgefallen, weil es in Schlängellinien fuhr. Bei der von dem Lkw-Lenker absolvierten Tour kein Wunder: Von Prag nach Ungarn zum Beladen, dann über Tschechien nach Deutschland. Weiterfahren durfte er erst, als er die vorgeschriebene Ruhezeit nachgeholt hatte.

ttr/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr