Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden-Laubegast: Verdächtige Geräusche führen zu Cannabiszucht im Keller

Dresden-Laubegast: Verdächtige Geräusche führen zu Cannabiszucht im Keller

Ein Bürgerhinweis führte die Dresdner Polizei am Dienstagvormittag zu einer Cannabiszucht im Keller eines Mehrfamilienhauses in Dresden-Laubegast. Wie die Beamten mitteilten, waren aus dem zugenagelten Kellerabteil in dem Haus am Dachsteinweg Pump- und Lüftergeräusche zu hören.

Voriger Artikel
Kellerbox in Dresden-Johannstadt brennt
Nächster Artikel
Seniorin wird in Dresden von rückwärts fahrendem Auto schwer verletzt

In der Wohnung des 29-Jährigen fand die Polizei zudem etwa 85 Gramm Marihuana, eine digitale Feinwaage, mehrere Cliptüten und Bargeld.

Quelle: Daniel Karmann

Des Weiteren sei die Temperatur erhöht und der Schein einer Lichtquelle sichtbar gewesen.

Gegen 10.15 Uhr klingelten die Beamten bei dem Mieter, zu dessen Wohnung der Keller gehört. Im Keller wurden eine kleinere Zuchtanlage mit zwei gut gewachsenen Cannabispflanzen, bereits geernteten und getrockneten Produkten und Pflanzutensilien beschlagnahmt. In der Wohnung des 29-Jährigen fand die Polizei zudem etwa 85 Gramm Marihuana, eine digitale Feinwaage, mehrere Cliptüten und Bargeld. Gegen den Mieter wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr