Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Drei Personen kentern mit Sportboot an der Albertbrücke Dresden

Drei Personen kentern mit Sportboot an der Albertbrücke Dresden

Auf der Elbe in Dresden nahe der Albertbrücke sind am Sonntagnachmittag drei Bootsfahrer mit ihrem Sportboot gekentert. Glücklicherweise war die Wasserschutzpolizei gegen 16.40 Uhr im Rahmen des Stadtfestes ganz in der Nähe des Unfallortes, teilte die Polizei mit.

Voriger Artikel
Mann tritt Blitzer um – Festnahme im Hauptbahnhof Dresden
Nächster Artikel
Selbstgebasteltes Elektrofahrrad in Dresden-Loschwitz gesichtet

Die Beamten retteten die Gekenterten, die sich an ihrem Boot festhielten, unterhalb der Albertbrücke aus der Elbe.

Quelle: Bettina Winkler

Die Beamten retteten die Gekenterten, die sich an ihrem Boot festhielten, unterhalb der Albertbrücke aus der Elbe. Verletzt wurde niemand. Das Technische Hilfswerk, ebenfalls wegen den Feierlichkeiten in der Nähe stationiert, barg anschließend das Boot.

Verantwortlich für den Unfall war die Heckwelle eines vorausfahrenden Sportbootes. Gegen den Bootsführer, der die Welle verursacht hatte, ist ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden. Die Schadenshöhe am gekenterten Boot konnte die Polizei am Montag noch nicht nennen.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr