Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Couragierte Anwohnerin stellt Diebespärchen in Dresden-Striesen

Couragierte Anwohnerin stellt Diebespärchen in Dresden-Striesen

Sich unter einem Vorwand Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus zu verschaffen und Fahrräder und Wäschestücke zu stehlen, war am Donnerstagmorgen der Plan eines jungen Pärchens in Dresden-Striesen.

Voriger Artikel
Batterien und Sandalen – Polizei stellt Einbrecher auf frischer Tat in Dresden-Pieschen
Nächster Artikel
Schüsse vor Nachtclub in Dresden - Keine Verletzten

Symbolbild

Quelle: Roland Weihrauch

Eine aufmerksame Anwohnerin konnte diesen Plan vereiteln, die Dresdner Polizei stellte das Diebespärchen kurze Zeit später.

Die 18-Jährige und der 21-Jährige hatten am Morgen an einem Mehrfamilienhaus in der Wittenberger Straße geklingelt. Unter dem Vorwant einen Hausbewohner besuchen zu wollen, hatten sie sich Zutritt zum Hausflur verschafft. Der 44-jährigen Anwohnerin war der Sachverhalt komisch vorgekommen, sodass sie zunächst beobachtete, ob die junge Frau die Treppen zum benannten Hausbewohner nach oben ging. Da dies nicht passierte, ging die 44-Jährige selbst nach unten, um nachzusehen. Am Eingang stellte sie einen jungen Mann fest, der nicht zum Haus gehörte. Als die Hausbewohnerin den Mann darauf ansprach, wirkte er ertappt und versuchte sich herauszureden. Ungewöhnlich war, dass eine Luftpumpe, die sonst im Keller des Hauses steht, neben dem jungen Mann lag.

Das alles weckte das Misstrauen der 44-jährigen Hausbewohnerin. Da sie die Frau, die an der Sprechanlage um Einlass bat, nicht im Hausflur sah, überprüfte sie den Dachboden. Auf der Bodentreppe kam ihr die Frau entgegen, mit einer deutlichen Wölbung am Bauch. Die 44-Jährige sprach die Unbekannte auf einen möglichen Diebstahl an. Zunächst leugnete diese, letztlich brachte sie jedoch einige Bekleidungsstücke zum Vorschein, die sie gerade vom Wäscheboden gestohlen und unter ihre Kleidung gestopft hatte. Als die couragierte Hausbewohnerin daraufhin die Polizei verständigte, flüchtete die ertappte Diebin mit dem Mann aus dem Hausflur. Dabei verlor sie aber einen Schuh.

Wie die Polizei mitteilte, suchten die Beamten die Umgebung nach dem beschriebenen Paar ab. An einem Haus an der Glashütter Straße trafen sie zunächst den 21-Jährigen mit einem Fahrrad an. Kurz darauf erschien auch die 18-Jährige Frau.

Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den Gestellten tatsächlich um das Diebespärchen handelte. Bei einer Prüfung des mutmaßlichen Fluchtweges fanden die Beamten in einer Mülltonne auch den passenden Schuh, zu dem am Tatort zurückgebliebenen Exemplar. Das Fahrrad, welches der 21-Jährige bei sich hatte, war einige Tage zuvor aus einem Keller an der Scariastraße gestohlen worden.Gegen den 21-Jährigen und die 18-Jährige wird nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt.

FV

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr