Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Chemiealarm an der Dresdner Uniklinik – Feuerwehr betreut 10 Mitarbeiter

Chemiealarm an der Dresdner Uniklinik – Feuerwehr betreut 10 Mitarbeiter

Ein möglicher Chemieunfall hat am Donnerstagmorgen für einen Großeinsatz am Dresdner Uniklinikum gesorgt. Gegen 8 Uhr war in der Zentralsterilisation Alarm ausgelöst worden, da mutmaßlich Ethylenoxid ausgetreten war.

Dresden. Ethylenoxid ist ein farbloses, hochentzündliches Gas mit süßlichem Geruch, das hochgiftig und krebserregend ist. Es wird vornehmlich als Desinfektionsmittel eingesetzt.

Die anrückende Feuerwehr versorgte zehn Mitarbeiter, die über Beschwerden geklagt hatten. Dies konnte gleich in der Notaufnahme der Klinik erfolgen, die sich im gleichen Gebäude wie die Sterilisation befindet. Weitere fünf Personen, die sich ebenfalls in dem betroffenen Bereich aufgehalten hatten, mussten nicht behandelt werden. Die Mitarbeiter der Feuerwehr konnten bei ihrer Kontrolle der Räume schließlich kein ausgetretenes Gas feststellen. Gegen 9.40 Uhr sei der Einsatz beendet gewesen.

php1f340f21ed201201192106.jpg

Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei an der TU Dresden: Im Campusgebäude an der Bergstraße ist es am Donnerstag zu einem Chemieunfall gekommen.

Zur Bildergalerie

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr