Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bundespolizei sperrt Teile des Dresdner Hauptbahnhofs

Gefahr im Bahnhof Bundespolizei sperrt Teile des Dresdner Hauptbahnhofs

Ein Teil des Hauptbahnhofs musste am Mittwochnachmittag gesperrt werden. Grund war der Fund eines herrenlosen Gepäckstücks in einem Zug, der aus Görlitz kam.

Symbolfoto

Quelle: dpa

DRESDEN. Die Bundespolizei hat den Hauptbahnhof gesperrt. Die Querbahnsteige 9 bis 14 mussten am Mittwochnachmittag vorübergehend geräumt und gesichert werden, weil ein Zugbegleiter in einem aus Görlitz kommenden Zug einen herrenlosen Koffer entdeckt hatte. Der Besitzer des schwarzen Trolleys fand sich trotz mehrerer Lautsprecherdurchsagen nicht. Die Beamten setzten daraufhin einen Sprengstoffspürhund ein, um den Koffer genauer zu untersuchen. Der Vierbeiner reagierte nicht eindeutig, deshalb rückten Spezialisten an, um den Trolley zu röntgen. Dabei kam heraus, dass sich darin lediglich Kleidung befand. Die Bahnsteigsperrung konnte nach einer Stunde wieder aufgehoben werden.

Von cs

DRESDEN, Hauptbahnhof 51.0405029 13.7314191
DRESDEN, Hauptbahnhof
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr