Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bundespolizei mit viel Arbeit am Wochenende

Ermittlung gegen Schleuser Bundespolizei mit viel Arbeit am Wochenende

Die Bundespolizei aus Berggießhübel konnte am vergangenen Wochenende vier gesuchte Personen und drei illegal Eingereiste stellen. Zudem stellten die Beamten über das Wochenende bei Kontrollen im Grenzgebiet Waffen, Zigaretten und Pyrotechnik sicher.

Voriger Artikel
18-Jähriger in Dresden ausgeraubt
Nächster Artikel
LKW-Unfall auf der A4 bei Dresden – Polizei befreit Fahrer

Die Bundespolizei aus Berggießhübel konnte am vergangenen Wochenende vier gesuchte Personen und drei illegal Eingereiste stellen.

Quelle: dpa

Pirna. Die Bundespolizei aus Berggießhübel konnte am vergangenen Wochenende vier gesuchte Personen und drei illegal Eingereiste stellen.

Beamte kontrollierten am Freitag zwei Rumänen, die wegen Diebstahl und Betrug gesucht wurden. Sie zahlten insgesamt 1177 Euro Geldstrafe und konnten ihre Reise fortsetzen. Am Abend des selben Tages kontrollierten die Bundespolizisten auch noch einen 39-jährigen Albaner. Er wurde in die JVA Dresden eingeliefert, da er in Italien wegen Urkundenfälschung und Hehlerei gesucht.

Am Sonntag stellten die Beamten zudem drei illegal eingereiste Türken auf der A17 fest. Gegen den Fahrer und den Beifahrer leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes auf Einschleusen von Ausländern ein. Das Ergebnis dieser Ermittlung steht noch aus. Zudem stellten die Beamten über das Wochenende bei Kontrollen im Grenzgebiet Waffen, Zigaretten und Pyrotechnik sicher.

Von dnn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr