Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bundespolizei entdeckte 9,64 Kilogramm Marihuana am Grenzübergang Altenberg

Bundespolizei entdeckte 9,64 Kilogramm Marihuana am Grenzübergang Altenberg

Am Grenzübergang Altenberg-Neurehefeld wurde am 17. November ein 31-jähriger Mann mit stolzen 9, 64 Kilogramm Marihuana aufgegriffen. Die Bundespolizei überprüfte einen deutschen PKW, der über Neurehefeld nach Deutschland einreiste.

Voriger Artikel
Gartenlaube in Dresden-Pieschen brannte aus – kein Personenschaden
Nächster Artikel
Acht Pkw in Tiefgarage auf der Hauptstraße aufgebrochen
Quelle: André Kempner

Im Kofferraum des Fahrzeuges stellten die Fahnder der Bundespolizei eine Reisetasche fest. Der Fahrer gab an, dass er von der Arbeit aus Österreich komme und sich in seiner Reisetasche lediglich Arbeitssachen befänden. In der Tasche befanden sich aber, entgegen der Angaben insgesamt sieben Aluminiumtüten mit Cannabis.

Wie die Beamten mitteilten, reagierte der Drogenschnelltest bei dem Beschuldigten auf Amphetamine. Die rund 10 Kilogramm Marihuana wurden sichergestellt und dem Zollfahndungsamt für die weiteren Ermittlungen übergeben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht in Dresden Haftbefehl gegen den 31- jährigen Fahrer.

Julia Vollmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr