Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Brutale Ladendiebe unterwegs

Bissig und rabiat Brutale Ladendiebe unterwegs

Mit recht rabiaten Methoden und wohl auch organisiert sind in jüngster Zeit Ladendiebe in der Innenstadt aktiv gewesen.

Voriger Artikel
Wieder zwei Badetote
Nächster Artikel
Angriff auf Iraker in Dresden: Bisher kaum Hinweise - Polizei räumt Fehler ein


Dresden. Mit recht rabiaten Methoden und wohl auch organisiert sind in jüngster Zeit Ladendiebe in der Innenstadt aktiv gewesen. So suchte am Samstagmittag suchte ein Trupp aus fünf bis sechs Kriminellen die H&M-Filiale an der Prager Straße auf: Zwei stopften Kleidung in präparierte Einkaufstaschen, die anderen standen Schmiere. Als sich Polizei näherte, ließ der Trupp die Beute zurück und flüchtete. Ein Detektiv hielt einen Dieb fest, woraufhin ein Kumpan eingriff: Der Turkmene und der Russe bissen und traten den Detektiv, konnten dann aber durch Polizisten überwältigt werden.

Ebenfalls „massiven Widerstand“ setzte ein 33-Jähriger ein, als er am Samstagabend bei einem Schuhdiebstahl – ebenfalls an der Prager Straße – ertappt wurde. Ein Ladendetektiv konnte den Georgier dennoch festhalten, bis die Polizei kam und den Mann vorläufig festnahm.

Auch gewalttätig agierte ein 35-Jähriger, der bereits am Freitagmittag am Langen Weg in Prohlis dabei erwischt wurde, wie er ein Paar Socken im Wert von 6,26 Euro klaute. Weil er sich gegen den Detektiv wehrte, fesselte der ihn, bis die Polizei kam. Wie sich später bei einer polizeilichen Durchsuchung herausstellte, hatte der Mann auch ein Jagdmesser bei sich.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr