Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Brand in Cossebaude war ebenfalls Anschlag

Anschlag auf geplante Asylunterkunft Brand in Cossebaude war ebenfalls Anschlag

Auch bei einem Feuer in einem leerstehenden Hotel in Dresden am Wochenende hat es sich um einen Brandanschlag gehandelt. Ein Gutachten von Brandexperten habe ergeben, dass es sich um Brandstiftung gehandelt habe, sagte ein Sprecher der Polizei Dresden am Dienstag.

Voriger Artikel
Dresdnerin in München getötet - Lebensgefährte unter Verdacht
Nächster Artikel
Zwei Fehlalarme und ein Papierkorbbrand halten Dresdner Feuerwehr auf Trab

Dresden. Auch bei einem Feuer in einem leerstehenden Hotel in Dresden am Wochenende hat es sich um einen Brandanschlag gehandelt. Ein Gutachten von Brandexperten habe ergeben, dass es sich um Brandstiftung gehandelt habe, sagte ein Sprecher der Polizei Dresden am Dienstag. Das Haus im Ortsteil Cossebaude war als Unterkunft für Flüchtlinge im Gespräch. Das Feuer war in der Nacht zum Samstag ausgebrochen. Fast zeitgleich hatte in Dippoldiswalde bei Dresden eine Wohncontainer-Anlage gebrannt, die auch als mögliche Flüchtlingsunterkunft gehandelt worden war.

Dort sei aber schnell klar gewesen, dass das Feuer gelegt worden sei, sagte eine Sprecherin des für extremistische Straftaten zuständigen Operativen Abwehrzentrums (OAZ). Das OAZ habe nun auch die Ermittlungen im Fall Cossebaude übernommen. Außerdem war in der Nacht zum Sonntag ein Sprengstoffanschlag auf eine Flüchtlingswohnung in Freital verübt worden, bei der ein Syrer leicht verletzt worden war. In allen drei Fällen laufe die Suche nach den Tätern noch, sagte die Sprecherin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

In der Nacht zu Samstag ist ein Feuer in dem leerstehenden Hotel auf der Breitscheidstraße in Cossebaude ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, wurde das Feuer in dem ehemaligen „Hotel Visa“ um Mitternacht von Anwohnern gemeldet.

mehr
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr