Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Brand auf historischem Raddampfer in Dresden

Brandstiftung eher unwahrscheinlich Brand auf historischem Raddampfer in Dresden

Auf dem historischen Raddampfer „Leipzig“ ist am Samstagmorgen in Dresden ein Feuer ausgebrochen. Im Imbiss im Mittelschiff habe es gebrannt, erklärte die Polizei auf Anfrage. Verletzt wurde niemand, zum Zeitpunkt des Brandes waren keine Menschen an Bord.

Voriger Artikel
„Rot“-Fahrer auf Fahrrad wird in Dresden von Auto erfasst
Nächster Artikel
Drei brennende Autos in Dresden-Gorbitz und Löbtau

Auf dem historischen Raddampfer „Leipzig“ ist am Samstagmorgen in Dresden ein Feuer ausgebrochen. Im Imbiss im Mittelschiff habe es gebrannt, erklärte die Polizei auf Anfrage.

Quelle: DNN

Dresden. Auf dem historischen Raddampfer „Leipzig“ ist am Samstagmorgen in Dresden ein Feuer ausgebrochen. Im Imbiss im Mittelschiff habe es gebrannt, der Kiosk wurde dabei stark beschädigt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Verletzt wurde niemand. Zum Zeitpunkt des Brandes waren keine Menschen an Bord. Das Terrassenufer musste zeitweise gesperrt werden.

Ersten Ermittlungen zufolge hat ein technischer Defekt der elektronischen Registrierkasse das Feuer ausgelöst. „Vermutlich ein Kurzschluss“, erklärte ein Sprecher. Weil das Schiff zum Zeitpunkt des Brandes verschlossen war, sei eine Brandstiftung eher unwahrscheinlich. Die Höhe des Sachschadens ist nach Angaben der Polizei noch unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr