Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Blaulicht-"Gewitter" in Pillnitz - DRK und Feuerwehr brachten Senioren aus Heim an der Maille-Bahn in Sicherheit

Blaulicht-"Gewitter" in Pillnitz - DRK und Feuerwehr brachten Senioren aus Heim an der Maille-Bahn in Sicherheit

Aufgrund des stetig ansteigenden Elbepegels wurden gestern ab etwa 14 Uhr die Bewohner des von der städtischen Cultus gGmbH betriebenen Altersheimes an der Maille-Bahn in Dresden-Pillnitz in Sicherheit gebracht.

Voriger Artikel
Audi kollidierte in Trachau mit Mast und Hauswand - Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Feuerwehr Dresden benötigt vorerst keine freiwilligen Helfer beim Hochwasserschutz

Eine Bewohnerin des Heimes wird in einen Krankentransportwagen gebracht.

Quelle: Catrin Steinbach

"Durch die Erfahrungen mit dem Elbehochwasser in den Jahren 2002 und 2006 wissen wir: Wenn der Pegel 8,20 Meter erreicht, sind wir ohne Strom und Heizung. Wir haben deshalb entschieden, die Bewohner unseres Heimes heute in aller Ruhe in andere Heime zu verlegen", so Matthias Beine, Geschäftsführer der Cultus gGmbH, gegenüber DNN. Er war vor Ort, um die Evakuierung persönlich zu überwachen und den neuen Heimleiter Mario Paulick zu unterstützen, der gestern seinen ersten Arbeitstag hatte. "Die Angehörigen der Heimbewohner wurden bereits bzw. werden aktuell informiert", so Beine weiter.

Im Heim an der Maille-Bahn verbringen 72 Menschen ihren Lebensabend, 19 davon sind bettlägerig. "Wir bringen die Heimbewohner unter anderem ins Pflegeheim Elsa Fenske", gab Markus Nikulski, Leiter der Transportstaffel des DRK Dresden Auskunft. Das Deutsche Rote Kreuz war mit zehn Einsatzfahrzeugen und 24 Mann vor Ort. Zudem unterstützte die Dresdner Feuerwehr mit 20 Kameraden und weiteren Fahrzeugen den Einsatz.

Angehörige der Heimbewohner können sich bei Fragen telefonisch an das Servicebüro der Cultus gGmbH unter Ruf 0351/3 13 85 55 wenden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.06.2013

cat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr