Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Betrunkener randaliert im Hauptbahnhof

Belästigung Betrunkener randaliert im Hauptbahnhof

Am Freitagmorgen beschäftigte ein alkoholisierter Mann die Dresdner Polizei im Dresdner Hauptbahnhof. Innerhalb von zwei Stunden wurden drei Anzeigen gegen den 34-Jährigen erstattet – wegen Belästigung, Hausfriedensbruch und Beamtenbeleidigung.

Quelle: Archiv

Dresden. Am Freitagmorgen beschäftigte ein alkoholisierter Mann die Dresdner Polizei im Dresdner Hauptbahnhof. Innerhalb von zwei Stunden wurden drei Anzeigen gegen den 34-Jährigen erstattet – wegen Belästigung, Hausfriedensbruch und Beamtenbeleidigung.

Gegen 6 Uhr musste die Bundespolizei am Dresdner Hauptbahnhof einschreiten. Der Mann hatte Aufsteller umgeworfen und Reisende angeschrien. Das Verhalten des Betrunkenen (0,9 Promille) hatte zunächst eine Anzeige wegen „Belästigung der Allgemeinheit“ und ein Hausverbot der Deutschen Bahn zur Folge. Da der 34-Jährige das Hausverbot ignorierte, rückten die Beamten kurz darauf erneut an. Diesmal wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch eingeleitet.

Der Mann wurde des Bahnhofs verwiesen und fügte sich nach kurzem Protest beim Eintreffen einer weiteren Streife. Geräuschlos verließ er den Bahnhof allerdings nicht. Ausdrücke, wie „Fuck you“ und ein ausgestreckter Mittelfinger erwirkten eine weitere Strafanzeige – diesmal wegen Beamtenbeleidigung.

jbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr