Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Betrunkener Verletzter greift in Dresden Bundespolizisten an

Angespuckt Betrunkener Verletzter greift in Dresden Bundespolizisten an

Ein betrunkener Verletzter hat in Dresden auf dem Weg ins Krankenhaus Bundespolizisten angegriffen und bespuckt. Wie die Bundespolizei am Sonntagabend mitteilte, mussten Beamte den im Gesicht schwer verletzten 33-Jährigen im Krankenwagen begleiten.

Voriger Artikel
Regionalbahn kollidiert an Bahnübergang in Dresden mit Auto
Nächster Artikel
Raubüberfall in Dresdner Wohnung

Die Bundespolizisten waren in der Nacht zu Sonntag nach einer körperlichen Auseinandersetzung zum Bahnhof Dresden-Neustadt gerufen worden.

Quelle: dpa

Dresden. Ein betrunkener Verletzter hat in Dresden auf dem Weg ins Krankenhaus Bundespolizisten angegriffen und bespuckt. Wie die Bundespolizei am Sonntagabend mitteilte, mussten Beamte den im Gesicht schwer verletzten 33-Jährigen im Krankenwagen begleiten, weil er sich den Rettungskräften gegenüber aggressiv verhalten hatte. Die Bundespolizisten waren in der Nacht zu Sonntag nach einer körperlichen Auseinandersetzung zum Bahnhof Dresden-Neustadt gerufen worden. Dort fanden sie den 33-Jährigen vor - zunächst bewusstlos. Nach Zeugenaussagen war er dort mit einem Mann in Streit geraten, der ihn schließlich im Gesicht verletzte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr