Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Behinderungen nach Auffahrunfällen auf A4 zwischen Görlitz und Dresden

Behinderungen nach Auffahrunfällen auf A4 zwischen Görlitz und Dresden

Mehrere Auffahrunfälle haben am Donnerstagmorgen den Berufsverkehr auf der Autobahn A4 Görlitz- Dresden behindert. Zunächst waren drei Autos und ein Sattelschlepper nahe der Anschlussstelle Pulsnitz kollidiert.

Voriger Artikel
Deutsche und tschechische Drogenfahnder kämpfen gegen Crystal
Nächster Artikel
Dresdner Polizei schnappt einfallsreichen Wiederholungsdieb

Behinderungen nach Auffahrunfällen auf A4 zwischen Görlitz und Dresden.

Quelle: Andr Kempner

Eine 21-Jährige hatte beim Ausscheren zum Überholen ein Auto übersehen, teilte die zuständige Polizei in Görlitz mit. Beide Wagen kollidierten. Ein nachfolgender Sattelzug konnte nicht mehr bremsen und fuhr ebenso auf wie ein hinter ihm fahrender Pkw. Zwei Autofahrer und der Lkw-Fahrer wurden verletzt und ins Krankenhaus gebracht. In dem rund vier Kilometer langen Rückstau kollidierten weitere fünf Autos an zwei unterschiedlichen Stellen. Sie waren nach Angaben der Polizei zu schnell und der Sicherheitsabstand zu gering. Wegen der Bergung und Aufnahme der Unfälle musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr