Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Beamte aus Dresden holen Schleuser in London ab

Beamte aus Dresden holen Schleuser in London ab

Spezialkräfte der Bundespolizei aus Dresden und Altenberg hat ein Sondereinsatz jetzt nach London geführt. Wie die Behörde am Donnerstag mitteilte, holten sie einen mutmaßlichen Schleuser aus dem Irak auf dem Londoner Flughafen Heathrow ab.

Voriger Artikel
Dresdens Polizeipräsident Dieter Kroll setzt im Februar 2012 weiter auf die Auswertung von Handydaten
Nächster Artikel
Radfahrer bei Verkehrsunfall in Dresden-Südvorstadt schwer verletzt
Quelle: Andr Kempner

Kollegen von Interpol übergaben den 27-Jährigen den Beamten aus Sachsen. Er wurde in ein Gefängnis des Freistaates überführt. Seit April 2010 hatte die Bundespolizei nach eigenen Angaben mehrere Gruppen von illegal eingereisten Ausländern an verschiedenen Orten in Sachsen aufgegriffen. Es betraf vor allem Menschen aus dem Irak, dem Iran und aus Syrien, hieß es. Die Schleuser hatten einen speziell präparierten Lastkraftwagen benutzt.

Nachdem 2010 bereits zwei Polen in Forst (Brandenburg) festgenommen wurden, klickten die Handschellen nun für ihren irakischen Helfer. Er war schon im April 2011 als Tatverdächtiger ins Visier geraten, konnte sich aber nach Großbritannien absetzen. Die Staatsanwaltschaft Pirna erließ einen internationalen Haftbefehl. Britischen Polizisten ging er schließlich ins Netz. Nach Angaben der Bundespolizei war der 27-Jährige als sogenannter Reber im Einsatz. Solche Aufpasser sollen auf der Ladefläche eines Lasters für Ruhe und Ordnung bei den Geschleusten sorgen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr