Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
„Bankraub“ mal anders: Polizei stellt Täter

Schwere Beute „Bankraub“ mal anders: Polizei stellt Täter

Die Dresdner Polizei hat in der Nacht zu Donnerstag einen Bankräuber der anderen Art gestellt. Wie die Beamten mitteilten, hatte der 24-Jährige kein Geldinstitut überfallen: Vielmehr hatte er versucht, eine Sitzbank zu stehlen.


Quelle: imago

Dresden. Die Dresdner Polizei hat in der Nacht zu Donnerstag einen Bankräuber der anderen Art gestellt. Wie die Beamten mitteilten, hatte der 24-Jährige kein Geldinstitut überfallen: Vielmehr hatte er versucht, eine Sitzbank zu stehlen.

Aufgefallen war der mit knapp zwei Promille stark alkoholisierte Mann gegen 3 Uhr dem Fahrer einer Straßenbahn der Linie 2. Denn nachdem der Täter seine Beute vor einem Hotel am Postplatz gestohlen hatte, wuchtete er die Sitzgelegenheit in die Straßenbahn, um damit eine Station weiter zufahren.

Auf einem Gehweg unweit der Haltestelle Schweriner Straße erwischte ihn dann die Polizei. Zu Fuß musste der 24-Jährige die Bank zurück zum Postplatz tragen, zudem kassierte er eine Anzeige wegen Diebstahls.

Von sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr