Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bahn gegen Bus: Auffahrunfall in Dresden-Löbtau verursacht hohen Schaden

Bahn gegen Bus: Auffahrunfall in Dresden-Löbtau verursacht hohen Schaden

Bei einem Auffahrunfall zwischen einer Straßenbahn und einem Bus in Dresden-Löbtau ist am Donnerstagmorgen eine Frau leicht verletzt worden und hoher Schaden entstanden.

Voriger Artikel
Dresden-Pieschen: Polizei schnappt Einbrecher auf frischer Tat
Nächster Artikel
Dresdner Polizeigebäude an der Schießgasse beschmiert

An der stark frequentierten Doppelhaltestelle Kesselsdorfer/Tharandter Straße hat sich am Donnerstagmorgen ein Auffahrunfall ereignet.

Quelle: Tanja Tröger

An der Haltestelle „Tharandter Straße“ war gegen 7.15 Uhr eine Tram der Linie 7 auf einen Bus der Linie 63 aufgefahren, teilte die Polizei auf Anfrage mit. Beide Fahrzeuge der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) waren auf der Kesselsdorfer Straße stadtauswärts unterwegs. Die Bahn wurde an der rechten Vorderseite, der Bus hinten links beschädigt.

Durch die Kollision war eine 49-jährige Straßenbahninsassin gegen das Geländer geprallt und hatte sich Prellungen an der linken Hand zugezogen. Die Schäden an Bus und Bahn bezifferte die Polizei auf rund 30.000 Euro. DVB-Sprecher Falk Lösch wollte die Summe nicht bestätigen, sondern die Unfallfahrzeuge zunächst in der Werkstatt begutachten lassen. Die Ursache der Kollision müsse ebenfalls noch ermittelt werden.

Laut DVB-Angaben mussten die Straßenbahnlinien 6, 7 und 12 sowie Busse während der morgendlichen Hauptverkehrszeit für etwa eine Stunde umgeleitet werden.

ttr/hh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr