Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Badender in Dresden von Elbeströmung mitgerissen – Rettung per Hotelschiff

Badender in Dresden von Elbeströmung mitgerissen – Rettung per Hotelschiff

Ein Mann ist am Mittwochabend beim Baden in der Elbe in Dresden von der Strömung mitgerissen worden. Der 33-Jährige war bis zur Hüfte im Wasser, als er den Halt verlor, wie die Polizei in Dresden am Donnerstag mitteilte.

Voriger Artikel
Schwerverletzte nach Unfall auf der Hamburger Straße – Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Gleich zwei auf einmal: Polizei erwischt betrunkene Verkehrsteilnehmer in Freital

Baden in der Elbe kann durchaus gefährlich sein.

Quelle: Tanja Kirsten

Er konnte sich aber an den Behelfspfeiler einer Brücke klammern.

Eine halbe Stunde später erlöste der Kapitän eines Hotelschiffs den erschrockenen Mann per Beiboot aus der lebensbedrohlichen Lage. Die Wasserschutzpolizei wies darauf hin, dass das Baden im Umfeld von Brücken verboten ist. Zudem dürfe der Sog an Fahrwassertonnen, Anlegern und ankernden Wasserfahrzeugen nicht unterschätzt werden, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr