Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Autoeinbrecher springt in Dresden sechs Meter in Abgrund – Schwer verletzt

Autoeinbrecher springt in Dresden sechs Meter in Abgrund – Schwer verletzt

Ein Autoeinbrecher ist Sonntagnacht über eine Mauer in Dresden-Löbtau gesprungen und hat sich dabei schwer verletzt. Der Mann war gegen 0.30 Uhr an der Columbusstraße von einer Zeugin beobachtet worden, wie er versuchte, in einen Renault Megane einzubrechen.

Voriger Artikel
Frau prallte mit Auto gegen Ampel in der Dresdner Neustadt
Nächster Artikel
Auto schneidet Bus der Dresdner Verkehrsbetriebe – Fahrgäste verletzt

Die Feuerwehr musste den Mann retten.

Quelle: Catrin Steinbach

  Polizeibeamte spürten den Portugiesen an der Tharandter Straße auf.

Der 36-Jährige ergriff die Flucht und sprang über eine Mauer in Richtung Weißeritz, hinter der sich ein Abgrund befindet. Bei dem sechs Meter tiefen Fall zog er sich mehrere Brüche zu, berichtet die Polizei. Die Feuerwehr musste ihn retten und er wurde vorläufig festgenommen.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr