Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Auto fängt Feuer - 20 Kilometer Stau auf der A4 von Dresden bis zum Dreieck Nossen

Auto fängt Feuer - 20 Kilometer Stau auf der A4 von Dresden bis zum Dreieck Nossen

Ein brennendes Auto hat Sonntagvormittag auf der Autobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Dresden-Altstadt und Dreieck Nossen zu einem 20 Kilometer langen Stau geführt.

Voriger Artikel
Diebe brechen in Räume von Pflegedienst in Dresden-Südvorstadt ein
Nächster Artikel
Couragierter 62-Jähriger stellt Einbrecher in Dresden-Mickten

Symbolbild

Quelle: dpa

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, musste der Fahrer eines Renault seinen Wagen gegen 10 Uhr auf dem Standstreifen abstellen, nachdem er Rauch bemerkte.

Kurze Zeit später stand das Auto in Flammen. Alle Insassen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der folgende Einsatz von Feuerwehr und Polizei schließlich sorgte für einen Rückstau bis zur Anschlussstelle Dresden-Neustadt. In Folge des entstehenden Stau kam es außerdem zu einem Auffahrunfall, den die Beamten aber als einen „Bagatellunfall" beschrieben. Auch hier wurde niemand verletzt. Erst nach etwa vier Stunden rollte der Verkehr auf der A 4 in Richtung Chemnitz wieder.

Christin Grödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr