Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Ausgelaufene Batterien sorgen für Großeinsatz der Polizei bei Bautzen

Ausgelaufene Batterien sorgen für Großeinsatz der Polizei bei Bautzen

Vom Auflieger eines Sattelzuges auslaufende Säure hat am Donnerstagmittag bei Bautzen für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Vorher war der Sattelzug auf dem Parkplatz Löbauer Wasser Süd an der A 4 von einer Streife des Bundesamtes für Güterkraftverkehr kontrolliert wurden.

Voriger Artikel
16-Jähriger in der Dresdner Johannstadt beraubt – Polizei sucht nach Zeugen
Nächster Artikel
Großenhainer Straße: Radfahrer verursacht schweren Verkehrsunfall
Quelle: Guenther Hunger

Die Beamten hatten festgestellt, dass die Bremsanlage von Zugmaschine und Auflieger möglicherweise defekt sei.

Die Kontrolleure riefen speziell geschulte Polizeibeamte des Autobahnpolizeireviers zur Unterstützung. Die Beamten untersagten dem 54 Jahre alten Berufskraftfahrer die Weiterfahrt und ordneten die Untersuchung durch einen Gutachter an. Der Sattelzug wurde zu einer Werkstatt bei Bautzen geschleppt. Bei der Begutachtung stellten die Polizisten fest, dass aus den geladenen 22 mannshohen Bigpacks mit Batteriegehäusen. Am Boden des Bigpacks hatte sich schon eine Flüssigkeit angesammelt, die von der Ladefläche rann. Die Feuerwehr identifizierte die Flüssigkeit als Säure.

Im Umkreis von 250 Metern um die Werkstatt wurde ein Gefahrenbereich abgesperrt. Am Donnerstagnachmittag ist auch die Autobahnauffahrt Bautzen-West in beiden Richtungen gesperrt. Wie lange die Sperrungen aufrecht erhalten werden müssen, ist momentan noch nicht absehbar. Für die Bevölkerung im Umkreis besteht derzeit keine Gefahr. Der Ermittlungsdienst des Autobahnpolizeireviers Bautzen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Julia Vollmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr