Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
Auseinandersetzung nach Dresdner Pegida-Demo – Polizei sucht Zeugen

Auseinandersetzung nach Dresdner Pegida-Demo – Polizei sucht Zeugen

Nach der Pegida-Demo am Montagabend in Dresden sind drei Jugendliche von etwa 15 Personen beschimpft und geschlagen worden. Laut Polizei bemerkten Beamte nach Ende der Pegida-Demonstration gegen 21.15 die Auseinandersetzung der Gruppe an der Wilsdruffer Straße.

Die Beamten konnten drei junge Männer im Alter von 17, 22 und 23 Jahren vor Ort stellen.

Laut Polizei hatte der 17-Jährige nach eigenen Angaben mit zwei je 15-jährigen Freunden an der Demonstration der Pegida teilgenommen. Nach deren Ende waren sie zunächst in der Innenstadt unterwegs und liefen in Richtung Postplatz. Dort hatten sie Aufkleber mit linksgerichtetem Inhalt abgerissen, so die Beamten weiter. In Höhe der Schloßstraße sei es dann zur Begegnung mit der Personengruppe gekommen, die ihnen entgegengelaufen sei.

Der 17-Jährige und seine Begleiter erlitten leichte Verletzungen.Bei den aus Halle/Saale stammenden 22- und 23-Jährigen handelt es sich ersten Erkenntnissen nach um zwei der Angreifer, berichtet die Polizei. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei habe die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die die Auseinandersetzung beobacht haben werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nehmen die Polizisten unter (0351) 483 22 33 entgegen.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr