Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
Auseinandersetzung nach Depeche-Mode-Konzert in Dresden

Auseinandersetzung nach Depeche-Mode-Konzert in Dresden

Während des Abreiseverkehrs nach dem Depeche-Mode-Konzert am 12. Februar in der Messe Dresden kam es zu einer Auseinandersetzung, zu der die Polizei nun Zeugen sucht.

Voriger Artikel
Zeugen nach tödlichem Verkehrsunfall in Dresden gesucht
Nächster Artikel
Verletzte im Musikpark: Ermittlungen der Dresdner Polizei dauern an - Zeugen gesucht

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Stephan Lohse

Gegen 23.30 Uhr fuhr eine 42-Jährige in einem grauen VW Polo in Schrittgeschwindigkeit die Pieschener Allee in Richtung Yenidze entlang. Laut Polizei sprang plötzlich aus einer dreiköpfigen Gruppe heraus ein Unbekannter vor das Auto, zwang die Fahrerin zum Anhalten.

Ein zweiter Täter riss die linke hintere Autotür auf und forderte Alkohol. Dabei beugte er sich tief ins Innere des Wagens. Der 36 Jahre alte Beifahrer stieg daraufhin aus und versuchte, die zwei Unbekanntem vom Fahrzeug zu drängen. Dabei bekam er einen Schlag ins Gesicht und fiel zu Boden. Die Fahrerin, die versuchte, den Angreifer festzuhalten, wurde ebenfalls attackiert und ließ den Mann los. Die Täter flüchteten in Richtung Magdeburger Straße. Der Beifahrer erlitt eine Nasenbeinfraktur und musste in einem Dresdner Krankenhaus behandelt werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Mann, der zunächst auf die Straße sprang, ist etwa 30 Jahre alt und 1,75 bis 1,85 Meter groß. Er ist kräftig gebaut und hat dunkle, kurze Haare. Bekleidet war er mit einem kurzen schwarzen Mantel. Dieser Täter hat den Beifahrer geschlagen. Die Person, die sich ins Auto beugte, ist etwa 35 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß. Dieser Mann hat kurze, blonde Haare und trug ein Kapuzenshirt. Die dritte Person, die zur Gruppe gehörte, ist laut Polizei etwa 40 Jahre alt, schlank und etwa 1,75 Meter groß. Auch er trug ein Kapuzenshirt. Auffällig waren ein Nasenring und sein Bart in Form eines Henriquatre (rund um den Mund).

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter (0351) 483 22 33 zu melden.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr