Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Auf Beutesuche in drei Dresdner Studentenwohnheimen

Einbruchsserie Auf Beutesuche in drei Dresdner Studentenwohnheimen

Ein Einbrecher hat in der Nacht zum Montag in drei Wohnheimen an der St. Petersburger Straße nach Beute gesucht. Er fand nur Zigaretten, richtete dafür aber einen hohen Sachschaden an.

Symbolbild

Quelle: dpa

Dresden. In 18 Studentenwohnungen hat ein Einbrecher in der Nacht zum Montag nach Beute gesucht. Das teilte die Polizei mit. Der Mann hatte es auf drei Wohnheime an der St. Petersburger Straße abgesehen. Er war zwischen 2 Uhr und 3 Uhr auf Beutetour, so die Beamten. Dabei brach er die Eingangstüren zu allen Wohnungen auf. Er erbeutete Zigaretten im Wert von rund 35 Euro. Eine Bewohnerin entdeckte schließlich den schwarz gekleideten Mann. Er nahm gerade eine Tasche an sich, die in einem der Wohnheime im Gang stand. Die Frau folgte ihm, daraufhin ließ der Mann die Tasche fallen und flüchtete. Der Einbrecher hinterließ pro Tür einen Schaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Von cs

Dresden, St. Petersburger Straße 51.043305121529 13.737472819019
Dresden, St. Petersburger Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr