Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Asylfeindliche Schmierereien an geplanter Flüchtlingsunterkunft

Zeugenaufruf Asylfeindliche Schmierereien an geplanter Flüchtlingsunterkunft

Unbekannte haben an der Stuttgarter Straße in Dresden die Fassade eines Hauses mit einem 14 Meter langen asylfeindlichen Schriftzug beschmiert. Das betroffene Haus ist als Unterkunft für Asylbewerber geplant.

Voriger Artikel
Fußgängerin auf A 4 bei Dresden tödlich verunglückt
Nächster Artikel
Versuchter Raubüberfall an Tankstelle, Täter flüchtet ohne Beute
Quelle: dpa

Dresden. Unbekannte haben an der Stuttgarter Straße in Dresden die Fassade eines Hauses mit einem 14 Meter langen asylfeindlichen Schriftzug beschmiert. Das betroffene Haus ist als Unterkunft für Asylbewerber vorgesehen. Weitere Schmierereien wurden im Umfeld festgestellt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können. Diese melden sich bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Dresdner Polizei.

Nach einer in der Vorwoche vorgelegten Statistik ist Sachsen deutschlandweit Spitzenreiter bei ausländerfeindlichen Übergriffen auf Unterkünfte. Demnach wurde fast ein Viertel aller bisher in diesem Jahr registrierten Brandanschläge auf Asylheime im Freistaat verübt. Auch bei allen übrigen Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte liegen die Sachsen vorn. Insgesamt wurden bundesweit 459 entsprechende Taten festgestellt, 126 davon im Freistaat.

am/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr