Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Aschenbrödel von Striesen: Polizei überführt 20-Jährigen wegen verlorenem Schuh

Aschenbrödel von Striesen: Polizei überführt 20-Jährigen wegen verlorenem Schuh

Die Polizei hat einen 20-Jährigen nach einem üblen Streich überführt, weil er bei der Flucht seinen Schuh verloren hatte. Der junge Mann war in den frühen Morgenstunden des Dienstags in einem Kellerclubraum eines Wohnheims an der Borsbergstraße in Dresden-Striesen erschienen und hatte dort einen Pulverfeuerlöscher entleert.

Voriger Artikel
Octavia-Klau in Dresden: Ein Autodieb gefasst, drei weitere gehen durch die Lappen
Nächster Artikel
56-Jährige bei Verkehrsunfall in Dresden-Friedrichstadt verletzt

Weil er einen Schuh verloren hatte, konnte die Polizei einen Missetäter überführen.

Quelle: dpa

Zwei Frauen und ein Mann, alle Mitte 20, klagten daraufhin über Übelkeit und Augenreizung. Sie mussten vor Ort medizinisch behandelt werden.

Der Missetäter war anschließend über das Treppenhaus in eine der oberen Etagen des Hauses geflüchtet, hatte dabei jedoch auf der Treppe einen Schuh verloren. Außerdem hegten die Opfer des Anschlags den Verdacht gegen einen bestimmten Bewohner des Hauses. Als die Beamten an dessen Wohnungen klingelte, öffnete ihnen der 20-Jährige. Bei ihm fanden die Beamten den zweiten Schuh, welcher zu dem im Treppenhaus verlorenen passte. Der 20-Jährige stand unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Gegen den 20-Jährigen wird nun unter anderen wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr