Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Anwohnerin in Dresden-Stetzsch holt Kinder von Gleisen und verhindert Schlimmeres

Anwohnerin in Dresden-Stetzsch holt Kinder von Gleisen und verhindert Schlimmeres

Eine aufmerksame Anwohnerin hat am Montag gegen 18 Uhr an einem Bahnübergang in Dresden-Stetzsch drei Kinder davon abgehalten, sich weiterhin im Gleisbereich aufzuhalten und somit Schlimmeres verhindert.

Voriger Artikel
Dresden-Striesen: Feuerwehr rettet zwei Anwohner aus brennendem Wohnhaus
Nächster Artikel
Unbekannter entblößt sich vor Kindern auf Grundschulgelände in Dresdner Altstadt

Eine aufmerksame Anwohnerin hat in Dresden-Stetzsch drei Kinder von den Gleisen geholt und damit Schlimmeres verhindert.

Quelle: dpa

Die Polizei teilte am Dienstag mit, dass der Anwohnerin die Kinder im Alter zwischen neun und elf Jahren aufgefallen waren, weil ein Kind mehrfach unter den geschlossenen Schranken hindurch geklettert war und ein weiteres Steine auf die Schienen gelegt und wieder weggenommen hatte. Die Dresdnerin alarmierte daraufhin sofort über Notruf die Polizei. Um aber jegliches Risiko für die Kinder zu beseitigen, schritt die Frau sofort selber ein, ging zum Bahnübergang und nahm die Kinder aus dem Gefahrenbereich. Die Kinder wurden belehrt und ihren Eltern übergeben.

lbo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr