Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
„Antanz-Trick“ in der Straßenbahn

17-Jähriger gewürgt und beraubt „Antanz-Trick“ in der Straßenbahn

In der Nacht zum Montag ist ein 17-Jähriger in einer Straßenbahn der Linie 12 beraubt worden. Gegen 1 Uhr wurde er von fünf Unbekannten angesprochen, ausgeraubt und sogar gewürgt.

Voriger Artikel
Haschischdealer von Zeugen enttarnt
Nächster Artikel
Unfälle mit mehreren Autos und LKW
Quelle: dpa

Dresden.  In der Nacht zum Montag ist ein 17-Jähriger in einer Straßenbahn der Linie 12 beraubt worden. Gegen 1 Uhr wurde er von fünf Unbekannten angesprochen. In der Folge boten diese dem 17-Jährigen Drogen zum Kauf an und fragten nach Geld für Zigaretten. Beides lehnte der Dresdner ab.

Anschließend umarmten vier der Männer abwechselnd den Jugendlichen und nutzten offenbar diesen Körperkontakt, um ihm die Geldbörse mit Ausweisen und etwas Bargeld sowie eine Tasche zu stehlen. Letztlich würgte einer der Männer den 17-Jährigen. Als die Straßenbahn an der Haltestelle St. Joseph-Stift hielt, flüchteten die Unbekannten aus der Bahn. Der 17-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Die Täter sprachen untereinander nicht deutsch, hatten dunkle Haare und einen dunkleren Teint. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls aufgenommen.

Von Sebastian Burkhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr