Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Anschlag auf geplante Asylbewerberunterkunft in Dresden-Cossebaude aufgeklärt

Zwei Festnahmen Anschlag auf geplante Asylbewerberunterkunft in Dresden-Cossebaude aufgeklärt

Der Brandanschlag auf das ehemalige „Hotel Visa“ in Dresden-Cossebaude im Oktober 2015 ist aufgeklärt. Wie die Staatsanwaltschaft Dresden am Donnerstag mitteilte, wurden zwei Männer festgenommen. Das Gebäude war zum Tatzeitpunkt als mögliche Unterkunft für Asylbewerber im Gespräch.

Am 31.10.2015 brannte es gegen 0.20 Uhr in in einem leerstehenden Hotel auf der Breitscheidstraße in Cossebaude.
 

Quelle: Roland Halkasch

Dresden. Der Brandanschlag auf das ehemalige „Hotel Visa“ in Dresden-Cossebaude im Oktober 2015 ist aufgeklärt. Wie die Staatsanwaltschaft Dresden am Donnerstag mitteilte, wurden zwei Männer festgenommen. Das Gebäude war zum Tatzeitpunkt als mögliche Unterkunft für Asylbewerber im Gespräch.

Den Festgenommenen, zwei 28-jährigen Männern aus Dresden und Wilsdruff, wird gemeinschaftlich begangene Brandstiftung vorgeworfen. Sie sollen in der Nacht zum 31. Oktober vergangenen Jahres Kraftstoff in dem leerstehenden Gebäude an der Breitscheidstraße verschüttet und angezündet haben. Das Motiv sei Fremdenfeindlichkeit, so die Staatsanwaltschaft. Anwohner hatten das Feuer bemerkt. Es breitete sich über mehrere Etagen aus, der Schaden wird mit 1,5 Millionen Euro angegeben.

Den Männern drohen Freiheitsstrafen von einem bis zu zehn Jahren. Die Ermittlungen dauern an.

Von fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr