Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Angreifer attackieren nach Spiel von Dynamo Dresden Bus mit tschechischen Fußballfans

Nach Partie gegen St. Pauli Angreifer attackieren nach Spiel von Dynamo Dresden Bus mit tschechischen Fußballfans

Nach dem Spiel von Dynamo Dresden gegen den FC St. Pauli haben Unbekannte am Sonntagnachmittag die dritte Halbzeit angepfiffen. Leidtragende waren aber nicht nur die Fans des gegnerischen Vereins.

Symbolfoto
 

Quelle: dpa

Dresden. Nach dem Punktspiel zwischen Dynamo Dresden und dem FC St. Pauli haben Unbekannte am Sonntagnachmittag auf der Blüherstraße einen Kleinbus mit tschechischen Fußballfans angegriffen. Das teilte die Polizei mit. Am Sonntag, etwa gegen 16.20 Uhr, fuhr der Bus auf der Blüherstraße zur Grunaer Straße und musste an der Ecke stoppen. In dem Bus befanden sich 15 tschechische Fußballfans, so die Beamten. Plötzlich rissen mehrere Täter die Schiebetüren auf, schlugen zwei Insassen, griffen sich zwei Rucksäcke und verschwanden wieder. Einer der Angreifer hatte sich laut Zeugen einen schwarz-gelben Fanschal vors Gesicht gebunden.

Die Opfer der Schläger waren ein 19- und ein 30-Jähriger. Die Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruchs und sucht Zeugen, die etwas zu den Angreifern sagen können. Hinweise nehmen die Beamten unter der Dresdner Rufnummer 483 2233 entgegen.

In zwei weiteren Fällen waren Fans des Gastvereins aus Hamburg Opfer von versuchten Straftaten. Im Bereich der Moczynskistraße hatte ein 26-Jähriger versucht, einem St. Pauli-Anhänger den Fanschal zu stehlen. Einsatzkräfte konnten den Verdächtigen stellen. Im Bereich der Strehlener Straße hatte eine Personengruppe versucht, an den Schal sowie das Shirt eines St. Pauli-Fans zu gelangen. Polizisten stellten sieben beteiligte Personen im Alter von 18 bis 36 Jahren an der Hochschulstraße. Gegen sie wurden Ermittlungen wegen räuberischem Diebstahl aufgenommen.

Fans der Hamburger hatten zuvor die Strategie der Polizei kritisiert. Fans, die versucht hatten, direkt nach Abpfiff zu gehen, wurden von den Beamten im Block festgehalten. erst als die Shuttle-Busse vom Gästeblock abfuhren, durften auch Fans zu Fuß den Block verlassen. Der Plan, aufgestachelten Dynamo-Fans aus dem Weg zu gehen, war da natürlich nicht mehr zu halten.

Von cs/sl

DRESDEN, Blüherstraße 51.043726 13.748075
DRESDEN, Blüherstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr