Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Am Sonnabendabend knallte es in Dresden gleich dreimal innerhalb einer halben Stunde heftig

Am Sonnabendabend knallte es in Dresden gleich dreimal innerhalb einer halben Stunde heftig

Autounfälle sind in der Landeshauptstadt keine Seltenheit. Rund 60 Kollisionen nimmt die Polizeidirektion Dresden durchschnittlich am Tag auf. Am Sonnabendabend von 18.30 bis 19 Uhr schien über Dresden allerdings ein besonders ungünstiger Stern zu stehen.

Gleich in drei Fällen kam es innerhalb weniger Minuten zu schweren Zusammenstößen.

Gegen 18.30 Uhr krachte es auf der Magdeburger Straße. Ein Honda Civic und ein Renault Megane stießen auf Höhe der Eishalle frontal zusammen - der Honda hatte seine Spur verlassen. Wie die Polizei mitteilt, musste der Fahrer des Hondas in ein Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Wegen Bergungsarbeiten wurde die Magdeburger Straße zeitweise voll gesperrt. Warum der Honda-Fahrer auf die Gegenfahrbahn geriet, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Ein Unfall mit kuriosem Ergebnis ereignete sich gegen 18.45 Uhr auf der Kreuzung Könneritzstraße/Schweriner Straße. Ein Audi A3 fuhr einem VW Polo in die Seite und hebelte ihn aus. So stand der VW wie aufgebockt auf der Front des Audis. Der Grund für den Zusammenstoß: Der Polo-Fahrer hatte wahrscheinlich eine rote Ampel übersehen. Verletzt wurde bei der Kollision niemand.

Wahres Glück im Unglück hatte gegen 19 Uhr ein älteres Ehepaar in Meußlitz. Der Mann wollte mit seinem Skoda von der Johannes-Brahms-Straße in die Struppener Straße einbiegen. Dabei verwechselte er wohl das Brems- mit dem Gaspedal und raste einem vorfahrtsberechtigtem Mercedes vor die Motorhaube. Die Oberklasse-Limousine rammte den Skoda Fabia derart stark, dass dieser sich überschlug und über die komplette Kreuzung geschleudert wurde. Da die Türen verklemmt waren, musste die Feuerwehr das Senioren-Pärchen aus dem Fahrzeug bergen. Beide zogen sich nur leichte Verletzungen zu. Der Mercedesfahrer blieb unverletzt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.03.2014

hh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr