Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
50.000 Euro Schaden - Polizei schnappt Internetbetrüger in Dresden

50.000 Euro Schaden - Polizei schnappt Internetbetrüger in Dresden

Mit den Daten fremder Kreditkarten sollen zwei Männer sich Waren und Bargeld in Höhe von 50.000 Euro beschafft haben. Einer der Tatverdächtigen lebe in Dresden und sei festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitag in Dresden.

Voriger Artikel
Einbrecher in Dresden-Tolkewitz weckt schlafende Mieterin auf
Nächster Artikel
Drei Dresdner Frisörgeschäfte werden von Einbrechern besucht

Nach Erkenntnissen der Ermittler sind die Betrüger im Internet mit ausgespähten Daten fremder Kreditkarten auf Einkaufstour gegangen.

Quelle: dpa

Sein Mitstreiter halte sich derzeit in Paraguay auf. Die Männer sind 21 und 24 Jahre alt.

Nach Erkenntnissen der Ermittler sind die Betrüger im Internet mit ausgespähten Daten fremder Kreditkarten auf Einkaufstour gegangen. Zur Identitätsverschleierung hatten sich die Täter gefälschte Personaldokumente und falsche Gehaltsnachweise beschafft. So ausgerüstet erlangten die Männer von verschiedenen Institutionen Kreditkarten, mit denen sie sich Bargeld beschafften.

Zudem nutzten die zwei Verdächtigen länger nicht benutzte Briefkästen als Alias-Adressen aus. Des Weiteren sprachen sie Frauen in Kontaktbörsen an und boten diesen Jobs als Logistikmanager in Heimarbeit oder Mitarbeiter für Verpackung. Die angeworbenen Frauen holten rechtswidrig erlangte Ware von der Post und schickten diese an vorgeschriebene Adressen weiter.

dpa/fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr