Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
44-Jähriger wird in Dresden-Hellerberge mit Beil angegriffen und schwer verletzt

44-Jähriger wird in Dresden-Hellerberge mit Beil angegriffen und schwer verletzt

Am Mittwochmorgen ist ein 44 Jahre alter Mann in Dresden-Hellerberge von einem Unbekannten angegriffen und schwer verletzt worden. Das Opfer war gegen 4.45 Uhr mit seinem Hund auf dem Verbindungsweg von der Hellerhofstraße zur Radeberger Straße unterwegs.

Wie die Polizei mitteilte, schlug der Hund im Bereich einer Baustelle nahe einer Aral-Tankstelle an.

Als der Mann dem nachging, kam ihm ein Unbekannter aus Richtung der Baustelle entgegen und schlug mit einem Beil nach ihm. Der 44-Jährige konnte trotz schwerer Verletzungen flüchten und musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei Dresden ermittelt wegen versuchtem Totschlag. Der Täter ist etwa 45 bis 50 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Er hatte zum Tatzeitpunkt kurze dunkle Haare und trug einen Schnauzbart. Die Polizei sucht Zeugen, die den Mann kennen oder in der Nacht zum Mittwoch verdächtige Personen im Bereich Hellerhofstraße/Radeberger Straße gesehen haben. Hinweise nehmen die Beamten unter (0351) 483 22 33 entgegen.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr