Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
36-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Dresdner Polizei

36-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Dresdner Polizei

Ein 36-jähriger Autofahrer hat sich in der Nacht zu Freitag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei durch Dresden-Cotta und Übigau geliefert. Wie die Beamten mitteilten, wurde der Mann vorläufig festgenommen.

Der 36-Jährige fuhr mit einem Audi A6 deutlich zu schnell und mit Fernlicht über die Gottfried-Keller-Straße. Die Aufforderung einer Streifenwagenbesatzung zu stoppen, missachtete der Fahrer und beschleunigte weiter.

Bei der Flucht, die in Richtung Washingtonstraße führte, benutzte der Mann teilweise auch die Gegenfahrbahn und gefährdete dadurch andere Verkehrsteilnehmer. Letztlich verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Lärmschutzwand. Nach dem Unfall versuchte der Mann zu Fuß zu fliehen, konnte aber von Dresdner Polizisten gestellt werden.

Warum der Mann versucht hatte, vehement zu entkommen, wurde bei der anschließenden Untersuchung offenbar. Ein Schnelltest ergab, dass der 36-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Zudem fanden Beamte eine kleine Menge Betäubungsmittel im Wagen des Mannes, der keinen Führerschein besitzt und mit gefälschten Nummernschildern unterwegs war. Zur Fülle der Straftaten, für die sich der Fahrer verantworten muss, gesellte sich außerdem eine gefälschte Ident-Nummer des Autos.

cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr