Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
31-Jähriger zündet eigene Wohnung an

Drei Verletzte bei Hochhausbrand 31-Jähriger zündet eigene Wohnung an

Bei einem Brand in einem 17-geschossigen Hochhaus am Albert-Wolf-Platz in Dresden-Prohlis sind drei Menschen verletzt worden. Am Freitagmorgen brach gegen 1.20 Uhr aus ein Feuer in der 4. Etage in der Wohnung eines 31-Jährigen aus, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Polizei ermittelt gegen den Besitzer wegen schwerer Brandstiftung.

Die Feuerwehr konnte den Wohnungsbrand löschen. Drei Bewohner wurden verletzt.
 

Quelle: Roland Halkasch

Dresden.  Bei einem Brand in einem 17-geschossigen Hochhaus am Albert-Wolf-Platz in Dresden-Prohlis sind drei Menschen verletzt worden. Am Freitagmorgen brach gegen 1.20 Uhr ein Feuer in der 4. Etage in der Wohnung eines 31-Jährigen aus, teilte ein Polizeisprecher mit. Nach ersten Informationen der Polizei wird davon ausgegangen, dass der Wohnungsbesitzer selbst das Feuer verursacht hat. Gegen ihn wird jetzt wegen schwerer Brandstiftung ermittelt..

c89fbd5a-975f-11e6-a150-8064ca07bef1

Bei einem Wohnungsbrand in einem 17-geschossigen Hochhaus wurden am frühen Freitagmorgen drei Bewohner verletzt.

Zur Bildergalerie

Qualm breitete sich in der Wohnung und im Treppenhaus aus. Der Mieter konnte seine Wohnung rechtzeitig verlassen, kam aber mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Mehrere Nachbarn wurden bei dem Brand in Mitleidenschaft gezogen, zwei Personen mussten ebenfalls medizinisch versorgt werden. Eine Nachbarin befand sich zum Zeitpunkt des Feuers auf einem angrenzenden Balkon: Sie wurde während den Löscharbeiten mit Hilfe einer Drehleiter von den Einsatzkräften beruhigt und betreut, bis der Einsatz beendet war. Innerhalb einer halben Stunde konnte das Feuer bereits von den Einsätzkräften gelöscht werden. Anschließend entlüftete die Feuerwehr das Gebäude, so dass die Bewohner gegen 5 Uhr gefahrlos in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Insgesamt waren rund 80 Einsätzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr mit drei Löschzügen an dem Einsatz vor Ort beteiligt. Wieso der Mann seine eigenen vier Wände in Brand setzte und dabei die Gesundheit anderer Hausbewohner gefährdete, ist noch nicht bekannt. Er wurde zunächst wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung vorläufig festgenommen.

Von jbü/ awo

Albert-Wolf-Platz 2 Dresden 51.00781 13.80358
Albert-Wolf-Platz 2 Dresden
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr