Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
23-Jähriger wird in Dresden in einer Unterführung ausgeraubt

23-Jähriger wird in Dresden in einer Unterführung ausgeraubt

In einer Unterführung unter der Coventrystraße in Dresden-West ist in der Nacht zum Sonntag ein 23-Jähriger geschlagen und beraubt worden. Der junge Mann kam laut Polizeiangaben gegen 1 Uhr von der Straßenbahnhaltestelle Schlehenstraße und nutzte die Unterführung, als er plötzlich von zwei Unbekannten angegriffen wurde.

 

Die Täter drohten mit weiteren Schlägen und forderten die Herausgabe des Rucksacks. Als das Opfer sich weigerte, schlugen und traten die Unbekannten so lange auf ihr Opfer ein, bis es zu Boden ging. Sie entrissen dem 23-Jährigen den Rucksack samt persönlichen Gegenständen, Dokumenten, einem Laptop und einer Geldbörse mit EC-Karte und rund 40 Euro Bargeld. Anschließend flüchtete das Duo. Das Opfer wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr