Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
21-Jähriger wird von 15 Personen in Straßenbahnlinie 1 umringt und ausgeraubt

21-Jähriger wird von 15 Personen in Straßenbahnlinie 1 umringt und ausgeraubt

Ein 21-jähriger Mann wurde am Mittwoch gegen 9 Uhr in der Straßenbahnlinie 1 in Dresden-Gruna ausgeraubt. Der Mann fuhr in Richtung Stadtzentrum, als ihn rund 15 Personen nach der Haltestelle Liebstädter Straße umringten.

Zwei der Beschuldigten hielten das Opfer fest, ein Dritter soll laut Polizei ein Handy und Zigaretten an sich genommen haben. Ein vierter Mann kam danach hinzu und schlug den Geschädigten ins Gesicht. Dabei wurde das Opfer leicht verletzt, teilten die Beamten mit.

Der Handydieb forderte im Anschluss 150 Euro und bedrohte den Mann weiterhin. Daraufhin stieg der 21-Jährige an der Zwinglistraße aus und ging zu einem Kreditinstitut. Drei der Männer folgten ihm dabei. In der Bank bat der Verfolgte eine Mitarbeiterin um Hilfe. Herbeigerufene Beamte der Dresdner Polizei konnten einen der drei Männer noch vor Ort stellen. Bei dem 19-Jährigen fanden sie auch das geraubte Mobiltelefon vor. Da gegen den Täter ein Untersuchungshaftbefehl vorlag, wurde er noch am Nachmittag einem Richter vorgeführt und im Anschluss in die JVA Dresden gebracht. Die Ermittlungen wegen des Raubes dauern an.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr